Freiwillige Feuerwehr Bruchmühbach-Miesau
Tag und Nacht bereit - 365 Tage im Jahr

Unsere Einsatzfahrzeuge in der Wache Miesau

Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug ( HLF 20 )

Funkrufname: Florian Miesau 1/46/1

Besatzung: 1/8 (Gruppe)

Baujahr: 2016

Fahrgestell: Mercedes Benz

Aufbau: Firma Rosenbauer

Am 20.05.2016 konnte ein neues Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 20 für die Feuerwehr Bruchmühlbach – Miesau bei der Firma Rosenbauer in Luckenwalde in Empfang genommen werden. Der AT Aufbau wurde auf einem Mercedes Benz Atego Straßenfahrgestell aufgebaut. Das Fahrzeug ist mit einer Rotzler Seilwinde, sowie mit je einer Schlauch-, und Verkehrshaspel ausgerüstet. Weiterhin verfügt das Fahrzeug über eine Digimatic Schaumzumischanlage. Aus dem Hause Rosenbauer wurde das Fahrzeugprojekt während der Bauphase durch Steve Marsch betreut und abschließend durch Florian Drillisch technisch eingewiesen. Seitens der Fa. Massong wurde das Projekt durch unseren Mitarbeiter Bernd Pietsch begleitet.
An dieser Stelle möchten wir uns bei Herrn Marsch noch einmal ganz herzlich für die sehr gute Zusammenarbeit bedanken!

Tanklöschfahrzeug ( TLF 20/40 )

Funkrufname: Florian Miesau 1/24/1

Besatzung: 1/2 (Trupp)

Baujahr: 2006

Fahrgestell: Mercedes Benz Atego 1328

Aufbau: Firma Ziegler

Unser ,,Tanker“ transportiert 4500 Liter Löschwasser und 200 Liter Schaum. Das Fahrzeug ist ausschließlich für den Löschangriff ausgestattet. Auf beiden Seiten befinden sich jeweils zwei 300 Bar Atemschutzgeräte von MSA Auer. Ebenso ist auf dem Dach ein Wasserwerfer fest verbaut, welcher bei Bedarf manuell ausgefahren werden kann.
Im Innenraum des Fahrzeugs findet eine Truppbesatzung platz. Auch sind im Mannschaftsraum Handlampen und diverse digitale und analoge Funkgeräte verlastet.

Rüstwagen ( RW )

Funkrufname: Florian Miesau 1/51/1

Besatzung: 1/2 (Trupp)

Baujahr: 1986

Fahrgestell: Unimog U 1300 L Bund

Aufbau: Firma Lentner

Der Rüstwagen 1 ist seit fast 30 Jahren in unserem Besitz. Der Unimog wird von vielen liebevoll als ,,Rollende Werkzeugkiste“ bezeichnet. Er ist randvoll mit allem was man bei einem technischen Hilfeleistungseinsatz benötigt. Mit einem der größten hydraulischen Rettungssätzen kann man bei Verkehrsunfällen sehr gut arbeiten. Auch ein Plasma-Schneider ist verlastet, um ganze Karosserien (z.B. LKW) schneiden zu können.
Im Innenraum des Rüstwagens finden 3 Einsatzkräfte Platz. In der Fahrerkabine befinden sich verschiedene digitale und analoge Funkgeräte, sowie Handlampen.

Einsatzleitwagen ( ELW1 )

Funkrufname: Florian Miesau 1/11/1

Besatzung: 1/3

Baujahr: 2016

Fahrgestell: Volkswagen Crafter

Aufbau: RedCar

Das Fahrzeug ist als mobile Einsatzzentrale ausgerüstet. Es sind mehrere analoge, sowie digitale Funkgeräte fest im Fahrzeug verbaut. Ebenso befindet sich ein Telefon an Bord. Im Kofferraum ist ein komplettes Set zur Notfalltüröffnung, ein Stromaggregat, ein Rettungsrucksack, ein Lichtmast sowie eine Leiter und Absicherungsmaterial verlastet.
Im Innenraum des Fahrzeuges ist Platz für 4 Personen. Ein Zugführer ist an Bord wenn der Einsatzleitwagen ausrückt. Im hinteren Fahrzeugteil befindet sich ein Funktisch um vor Ort eine mobile Einsatzzentrale bei Großschadenslagen zu bilden. Das Fahrzeug ist meist die Schnittstelle zwischen Einsatzort und der Zentrale im Gerätehaus, bzw. der Rettungsleitstelle Kaiserslautern.

Mannschaftstransportfahrzeug ( MTF )

Funkrufname: Florian Miesau 1/19/1

Besatzung: 1/8

Baujahr: 2005

Fahrgestell: Mercedes-Benz Sprinter

Dieses Fahrzeug ist ein reines Transportfahrzeug, deshalb befindet sich fast keine Beladung auf diesem Auto. Im Kofferraum sind lediglich zwei Absturzsicherungssets untergebracht.
Im Innenraum des Mannschaftstransportfahrzeugs ist Platz für eine Besatzung von 9 Personen. Im vorderen Fahrzeugteil sind mehrere Digitalfunkgeräte verlastet und ein analoges 4-Meter-Funkgerät.

 

Mehrzweckfahrzeug ( MZF )

 

Funkrufname: Florian Miesau 1/72/1

Besatzung: 1/5 (Staffel)

Baujahr: 1995

Fahrgestell: Mercedes-Benz 711D

Aufbau: Firma Schwehm

Im Innenraum des Fahrzeuges finden 6 Personen Platz. Da das Fahrzeug nur zum Transport gedacht ist befindet sich momentan, entgegen der Fotos, keine Ladung auf dem Wagen. Im Mannschaftsraum sind mehrere Funkgeräte untergebracht.

Löschgruppenfahrzeug ( LF 8 )

Funkrufname: Florian Miesau 1/44/1

Besatzung: 1/8 (Gruppe)

Baujahr: wird in Kürze ergänzt

Fahrgestell: wird in Kürze ergänzt

Aufbau: wird in Kürze ergänzt

Details zu diesem Fahrzeug werden in Kürze ebenfalls noch durch uns ergänzt.

 

E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram