Freiwillige Feuerwehr Bruchmühbach-Miesau
Tag und Nacht bereit - 365 Tage im Jahr

Aktuelles eurer Freiwilligen Feuerwehr Bruchmühlbach-Miesau im Jahr 2022


BrandAktuell - Mai 2022

Aktuelles von eurer Freiwilligen Feuerwehr Bruchmühlbach-Miesau

Rückblick: Im Monat Mai wurden wir zu acht Einsätzen alarmiert. Insgesamt waren wir im Jahr 2022 nun 53-mal in unserer Verbandsgemeinde für euch im Einsatz.

Am 10 Mai wurden wir mit dem Einsatzstichwort "auslaufende Betriebsstoffe < 50l" alarmiert. Vor Ort war es allerdings zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Motorrad gekommen. Wir sicherten die Einsatzstelle ab, stellten den Brandschutz sicher und sicherten auslaufende Betriebsstoffe mit Hilfe von Bindemittel.
Am Abend des 13 Mai wurde eine verlassene Feuerstelle auf einem Dachboden eines Wohnhauses gemeldet. Wir kontrollierten zunächst die Brandstelle und führten Nachlöscharbeiten durch. Danach kontrollierten wir den Bereich noch mit unserer Wärmebildkamera. Neben dieser dubiosen Einsatzlage kam es im Monat zu zwei weiteren Alarmierungen, die uns zur Verwunderung brachten: „Person steckt in Baugrube fest“ sowie „Benzin in Wohnung“.

Neben einer Notfalltüröffnung und zwei ausgelösten Brandmeldeanlagen kam es dann noch am 28. Mai zu einem alarmierten Zimmerbrand. Eine Rauchentwicklung aus der Richtung eines Wohngebäudes wurde am Abend als Zimmerbrand wahrgenommen und auch so alarmiert. Vor Ort stellte sich (zum Glück) heraus, dass auf der Rückseite des Hauses ein unerlaubter Abbrand durchgeführt wurde. Wir löschten die Feuerstelle unter Atemschutz, leuchteten die Einsatzstelle aus und führten Nachlöscharbeiten bzw. Kontrollen mit der Wärmebildkamera durch. Während der Einsatzzeit war die St. Wendeler Str. in beide Richtungen voll gesperrt. Die Polizei wurde durch uns mit an die Einsatzstelle alarmiert. Das mit alarmierte Drehleiterfahrzeug der Feuerwehr Ramstein konnte die Einsatzfahrt nach der ersten Lagemeldung abbrechen.

2022_46_BMA_1
2022_46_BMA_2
2022_46_BMA_3
2022_46_BMA_4
2022_47_auslBetr._1
2022_47_auslBetr._2
2022_47_auslBetr._3
2022_47_auslBetr._4
2022_49_Brandnachschau1
2022_49_Brandnachschau2
2022_49_Brandnachschau3
2022_49_Brandnachschau4
2022_50_THBaugrube_1
2022_50_THBaugrube_2


Übung in Vogelbach: Am Montag, den 23. Mai konnten wir in einem Abrisshaus in der Dorfstraße (Vogelbach) eine realistische Einsatzübung durchführen. Vor Ort simulierten wir einen Kellerbrand und übten die Personensuche sowie Menschenrettung. Leider setze an diesem Abend noch Starkregen ein. Aber dennoch eine gelungene Übung die durch drei junge Kameraden unserer Aktivwehr vorbereitet und betreut wurde. Ein herzliches Dankeschön nochmals an den Hauseigentümer, der uns dieses Objekt zur Verfügung gestellt hat.

&Uuml;bung Vogelbach - 23.05.22_1
&Uuml;bung Vogelbach - 23.05.22_2
&Uuml;bung Vogelbach - 23.05.22_3
&Uuml;bung Vogelbach - 23.05.22_4
&Uuml;bung Vogelbach - 23.05.22_5
&Uuml;bung Vogelbach - 23.05.22_6


Maschinistenlehrgang 2022: Am Samstag, den 28. Mai 2022 endete der Kreislehrgang zum Maschinisten in unserer Feuerwehrwache in Miesau. Wir waren seit dem 07. Mai an den vergangenen Samstagen Gastgeber für alle angehenden Maschinisten der Feuerwehren aus dem gesamten Landkreis Kaiserslautern.  Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer:innen, die alle die Prüfung bestanden haben. Auch aus unserer Verbandsgemeinde nahmen vier Kameraden erfolgreich an dem Kreislehrgang teil.
Ein herzliches Dankschön an die Ausbilder:innen aus unserer Verbandsgemeinde für die Vermittlung der theoretischen und praktischen Ausbildung. Ebenfalls ein herzliches Dankeschön an die Helfer:innen für die Bewirtung der Teilnehmer an den vergangenen Samstagen.

20220528_170441
20220528_170538
20220528_165209
20220528_165356
20220528_165437

Besuch der Foto-AG – Grundschule Bruchmühlbach/Martinshöhe: Am Montag, den 20. Mai 2022 besuchte uns die Foto-AG der Grundschule Bruchmühlbach/Martinshöhe. Der Kontakt und die Idee entstand über die Sozialen Medien in 2021 und so freuten wir uns, dass es die gelockerten Corona-Auflagen nun ermöglichten, dass die Schüler:innen und ihre Betreuer uns an einem Montag-Nachmittag besuchen konnten. Wir stellten vier Einsatzfahrzeuge zur Verfügung und freuen uns auf die Ergebnisse der Außen- und Detailaufnahmen.
Wir waren mit fünf Kameraden vor Ort um die Autos zu betreuen. Natürlich durfte auch eine kleine Bewirtung für unsere jungen Gäste nicht fehlen.
Danke auch an unsere Feuerwehr Martinshöhe, die mit dem Feuerwehr Mannschaftsbus (MTF) die Kinder nach Miesau brachte und wieder zurückfuhr.

20220523_150407
20220523_150903
20220523_152148
20220523_151400
20220523_151443
20220523_152302
20220523_152626
20220523_154858
20220523_153214
20220523_152438


Multicopter-Einheit zu Besuch bei der Jugendfeuerwehr: Am Freitag, den 13. Mai 2022 stellte sich die Multicopter-Einheit der Freiwilligen Feuerwehr Bruchmühlbach-Miesau unserem Nachwuchs vor. Die Kinder und Betreuer unserer Jugendfeuerwehr hatten jedoch zunächst die Aufgabe, Gegenstände, Symbole und Zeichen auf den Hof unserer Wache mit Straßenkreide zu malen, die zum Thema FEUERWEHR passen. Wir finden, das Ergebnis kann sich sehen lassen. Was meint ihr?


Mehr 4.000 Fans folgen uns bereits auf TikTok:
Innerhalb von nur fünf Wochen folgen uns seit dem 28. Mai 2022 über 4.000 Follower auf TikToK. Unsere Videos wurden bereits mehr als 450.000mal angeschaut, erhielten über 33.000 Likes und viele Kommentare. Wir freuen uns über dieses Interesse an unserer ehrenamtlichen Arbeit.
Wir freuen uns, wenn euch auch dieser Auftritt gefällt und ihr uns auch dort folgt. – tiktok.com/@feuerwehr.miesau


Waldbrandgefahr:  
Wir müssen uns wirklich mal über das Format "Tanzen und Klatschen" Gedanken machen, dass es wirklich jeder versteht: 

  1. Wir haben so schöne und wertige Ruhebänke in unserer Verbandsgemeinde. Warum muss man diese mutwillig zerstören bzw. als Feuerstelle nutzen? 2.) Im Wald eine Feuerstelle zu machen bzw. eine Feuerstelle auf einer HOLZbank zu machen, kann sich ziemlich schnell zu einem unkontrollierbaren Waldbrand entwickeln.
  2. Bitte denkt bei der aktuellen (und kommenden) Trockenheit und bei bestimmten Windverhältnissen daran, keine brennenden Gegenstände aus dem Auto bzw. generell in der Natur fallen zu lassen.



Besuch der Foto-AG Grundschule Bruchmühlbach-Martinshöhe

Am 23. Mai 2022 hatten wir hohen Besuch. Denn da besuchte uns die Foto-AG der Grundschule Bruchmühlbach-Miesau.
Wir sind gespannt auf die Bilder.
Vielen Dank auch an unsere Feuerwehr Martinshöhe, die die Kinder im MTF (Mannschafts-Transport-Fahrzeug) von der Grundschule abholten und nach einer Stunde "Foto-Session" wieder zurück brachten.

Es war ein schöner Nachmittag und das Wetter hatte auch gehalten.


BrandAktuell - April 2022

Aktuelles von eurer Freiwilligen Feuerwehr Bruchmühlbach-Miesau

Rückblick:
Der Monat April war mit 18 Einsätzen einer der bisher einsatzstärksten Monate im Jahr 2022. Insgesamt waren wir im Jahr 2022 nun 45mal in unserer Verbandsgemeinde im Einsatz.
Besonders in Erinnerung bleibt uns die Nacht vom 08. auf den 09. April 2022. Ein Schneetief hinterließ auch in unserer Verbandsgemeinde ein Chaos. Insgesamt waren die Feuerwehren Bruchmühlbach-Miesau, Martinshöhe sowie Lambsborn 16 Stunden am Stück im Einsatz. Es kamen zum Glück keine Einsatzkräfte zu Schaden und alle Einsatzfahrzeuge konnten unbeschädigt die Wachen wieder anfahren.

Am 24. April führte die Meldung „Feuer mit Menschenrettung, Wohnheim“ im Alten-, Pflege- und Übergangsheim Schernau zu einer Schrecksekunde. Beim Eintreffen des ersten Fahrzeugs konnte ein Heckenbrand direkt am Gebäude festgestellt werden, welcher durch Mitarbeiter gelöscht wurde. Durch den Heckenbrand und Löschvorgang wurde das Gebäude verraucht, wodurch die Brandmeldeanlage des Wohnheims eine Alarmierung auslöste. Wir belüfteten das Gebäude und die anrückenden Kräfte konnten die Einsatzfahrt abbrechen. Ein weiterer Einsatz war nicht erforderlich. Insgesamt waren Einheiten aus der Verbandsgemeinde Weilerbach, Ramstein-Miesenbach, Landstuhl und Bruchmühlbach-Miesau im Einsatz.
Weitere Einsätze im April waren ein Verkehrsunfall auf der A6, ausgelöste Brandmeldeanlagen, Notfalltüröffnungen u.v.m. .

Frühlingsfest bei der Feuerwehr:
Nach längerer coronabedingter Pause, veranstalteten wir rund um unsere Feuerwehrwache in Miesau das „Frühlingsfest bei der Feuerwehr“. Rückblickend war es ein schönes Fest, mit tollen Gesprächen und einer guten, geselligen Stimmung. Bildliche Eindrücke findet ihr auf Facebook, Instagram, unserer Homepage sowie neuerdings auf unserem TikTok-Kanal. Vielen Dank, dass ihr unsere Gäste wart.

Feuerwehr Bruchmühlbach-Miesau jetzt auch auf TikTok:
Nachdem unsere Feuerwehr erfolgreich in Sozialen Medien vertreten ist und wir so unsere ehrenamtliche Arbeit zeigen können, war es an der Zeit, neue Social-Media-Kanäle für uns zu entdecken.
Nach Facebook, Instagram und YouTube, findet ihr uns seit dem 14. April 2022 auch auf TikTok.
Neben der Feuerwehr Ahrweiler und Bad Neuenahr-Ahrweiler, sind wir nun in Rheinland-Pfalz die dritte Freiwillige Feuerwehr, die auf TikTok mit einem eigenen Kanal vertreten ist. Bundesweit gibt es nur sehr wenige Feuerwehren, die ihre Arbeit auf TikTok zeigen.
Innerhalb von nur 2 Wochen folgen unserem Auftritt bereits 2.800 Nutzer. Unsere Videobeiträge wurden bereits ca. 220.000-mal angesehen und führten zu unzähligen bestätigenden Kommentierungen und 17.700 Gefällt-mir Reaktionen.
Wir freuen uns, wenn euch auch dieser Auftritt gefällt und ihr uns auch dort folgt. – tiktok.com/@feuerwehr.miesau

Erfolgreicher Abschluss Grundausbildung:
An sechs Samstagen (8 Uhr bis 17 Uhr) wurde in der Feuerwache Ramstein der Truppmannlehrgang Teil1 (=Grundausbildung) ausgerichtet.  Am letzten Lehrgangstag musste jeder Teilnehmer sein Wissen in einer schriftlichen und praktischen Prüfung unter Beweis stellen.
Wie gratulieren Tim Buhles ganz herzlich zu dem erfolgreichen Abschluss dieser Grundausbildung - sogar als Lehrgangsbester - und freuen uns, dass er seit dem 09. April nun unsere Mannschaft und Gemeinschaft der Aktivwehr in Bruchmühlbach-Miesau unterstützt. Jetzt bekommt Tim gezeigt, "wie man in Miesau ein Feuer löscht" 😊

Die Welt zu Gast bei Freunden - oder konkreter: Gradac zu Gast bei der Feuerwehr:
Im April besucht eine Delegation aus der kroatischen Partnergemeinde Gradac unsere Verbandsgemeinde. So war es für uns und unseren Feuerwehrförderverein eine Ehre, dass die Delegation unsere Feuerwehrwache in Miesau besucht hat.
Wir freuen uns, dass wir Teil des dreitägigen Programms sein durften und so war es für uns selbstverständlich, am Abend für das leibliche Wohl unserer Gäste zu sorgen. Ein schöner Abend und das Wetter lockerte zum Abend ebenfalls noch auf.

Immobilie(n) gesucht:
Wir sind weiterhin auf der Suche nach leerstehenden Immobilien in unserer Verbandsgemeinde, die wir für Übungszwecke (bspw. Löschangriff, Menschenrettung, o.ä.) nutzen können. Auch wenn ihr keine Immobilie habt, freuen wir uns über Hinweise oder Kontakte zu denkbaren bzw. leerstehenden Häusern. Vielen Dank.
Kontaktiert uns gerne über das Kontaktformular unserer Homepage, per E-Mail an info@ff-vgbm.de via Telefon (Wache Miesau) 06372/50348.

Feuerwehr Bruchmühlbach-Miesau jetzt auch auf TikTok


Nachdem unsere Feuerwehr erfolgreich in Sozialen Medien vertreten ist und wir so unsere ehrenamtliche Arbeit zeigen können, war es heute an der Zeit, neue Social-Media-Kanäle für uns zu entdecken.

Nach Facebook, Instagram und YouTube findet ihr uns seit Donnerstag, den 14. April 2022 auch auf TikTok.

Wir freuen uns, wenn euch auch dieser Auftritt gefällt und ihr uns auch dort folgt.

https://vm.tiktok.com/ZML43cywL/

BrandAktuell - März  2022

Aktuelles von eurer Freiwilligen Feuerwehr Bruchmühlbach-Miesau

Rückblick:
Im März wurden wir zu insgesamt acht Einsätzen alarmiert und somit waren wir im Jahr 2022 nun 26mal in unserer Verbandsgemeinde im Einsatz.
Der März startete mit einer Tragehilfe und Unterstützung des Rettungsdienstes mit dem Drehleiterfahrzeug aus Ramstein im Ortsteil Miesau. Im weiteren Verlauf des Monats März kam es zu einem Auffahrunfall auf der Autobahn 6 in Fahrtrichtung Landstuhl und am 17. März wurde ein Kleinkind versehentlich in der Bruchstraße (Bruchmühlbach) in einem Fahrzeug eingeschlossen.
In Abstimmung mit der Mutter öffneten wir vorsichtig die Seitenscheibe, die bei dieser Maßnahme natürlich eingeschlagen werden musste. Wie in unseren regelmäßigen Einsatzübungen, gelang uns dies natürlich ohne Glas-Splitter im Innenraum des Fahrzeuges. Das Kind wurde an die überglückliche Mutter übergeben. Da es an diesem Tag regnete, war es für uns weiterhin selbstverständlich, das offene Seitenfenster mit einer Mülltüte provisorisch zu verschließen.
Nach einer gemeldeten Rauchentwicklung aus einem gewerblichen Gebäude in Buchholz stellte sich heraus, dass es sich vermutlich Rauchentwicklung aus der Heizungsanlage handelte, die bei den aktuellen niedrigen Temperaturen am Morgen durchaus als Brandrauch mit wahrgenommen werden kann.
Am 23. März kam es zu einem PKW-Brand auf einem gewerblichen Gelände, der schnell unter Kontrolle gebracht werden konnte.
Bei dem tragischen und tödlichen Verkehrsunfall am 27. März auf der Landstraße L356, bei dem ein 38-jähriger Fußgänger noch an der Unfallstelle verstarb, wurde unsere Wehrführung gemeinsam mit dem Drehleiterfahrzeug der Feuerwehr Ramstein alarmiert. Vor Ort unterstützen wird die Polizei sowie den Gutachter bei der Unfallaufnahme, Einsatzdokumentation und Unfallklärung.

Frühlingsfest bei der Feuerwehr:
Freut ihr euch auch mal wieder auf den Geschmack auf Bier vom Fass? Oder auf den Geschmack und den Geruch einer guten Bratwurst? Freut ihr euch auch mal wieder auf spielende, fröhliche und lachende Kinder? Oder auch auf einen geselligen Abend mit unterhaltsamen Gesprächen? Freut ihr euch, uns mal wieder zu sehen?
Dann haben wir etwas für euch: Am Samstag, den 23. April 2022 feiern wir unser "Frühlingsfest bei der Feuerwehr" rund um unsere Feuerwehrwache in Miesau (Bahnhofstraße 58a, 66892 Bruchmühlbach-Miesau).

Wir, die Freiwillige Feuerwehr Bruchmühlbach-Miesau sowie unser Feuerwehrförderverein freuen uns, euch ab 16 Uhr zu begrüßen.

Wir freuen uns auf euer Kommen und auf einen schöne Abend mit euch. Die gute Laune und das gute Wetter müsst ihr mitbringen.

ABC-Führer-Lehrgang:
Sollte es einmal in unserem größeren Gefahrenlage auf der Autobahn, auf unseren Straßen oder der Bahnlinie kommen, ist es gut zu wissen, wie man sich bei bestimmten Gefahrstoffen im Einsatz richtig verhält.
Das war Ziel des Lehrgangs in Koblenz "Führer im ABC-Einsatz" (atomare, biologische und chemische Gefahren) und wir freuen uns, dass unsere Joanna Wintringer den Lehrgang erfolgreich abgeschlossen hat.


Lehrgang Brandschutzerziehung:
Am Samstag, den 02. April haben Leon Lauer, Jakob Neumann und Rüdiger Balzer von der Aktivwehr Bruchmühlbach-Miesau erfolgreich an einem Lehrgang an der Feuerwehr- und Katastrophenschutz Akademie Rheinland-Pfalz teilgenommen.
Es war ein Folgelehrgang zur Brandschutzerziehung für Senioren und Menschen mit Behinderung. Somit haben wir nicht nur spezialisierte Ausbilder für Kinder und Jugendliche sondern erweitern auch somit die Zielgruppe in der Brandschutzerziehung.


Truppführerlehrgang 2022:
 Am 12 März startete in der Feuerwehr Landstuhl ein weiterer Kreislehrgang: Truppführer 2022.
In insgesamt 35 Unterrichtsstunden (samstags) umfasste der Themenkatalog theoretische und praktische Teile zu Rechtsgrundlagen, Fahrzeugkunde, Verhalten bei Gefahren,  Löscheinsatz und Technische Hilfeleistung, u.v.m
Nach nun vier Samstagen (8 Uhr bis 17.00 Uhr) endete am 02. April dieser Lehrgang. Dieser wurde durch Julian Landoll (Wehreinheit Martinshöhe) sowie Alexander Wiesner und Benedikt Glas (Wehreinheit Bruchmühlbach-Miesau) erfolgreich abschlossen.


Neue Wehrführung für die Wehreinheit Lambsborn ++ Bestellung zur Verbandsführung

Am Montag (28.03.2022) fand im Feuerwehrgerätehaus in Lambsborn die Wahl eines neuen Wehrführers statt.
Bereits im Dezember 2021 hatte Ralf Vollmar seinen Rücktritt bekannt gegeben, um Platz für den Nachwuchs zu machen. Bürgermeister Erik Emich und Wehrleiter Jürgen Lampert würdigten seine langjährigen Dienste als Wehrführer und bedankten sich für diese. Ralf Vollmar bleibt der Wehreinheit weiterhin als Gruppenführer erhalten.

Die Nachfolge von Ralf Vollmar tritt der bisherige stellvertretende Wehrführer Pascal Agne an. Er wurde von der Wehreinheit gewählt und für die Dauer von 10 Jahren bestellt. Als neuer stellvertretender Wehrführer wurde Maximilian Schwarz gewählt.
Bürgermeister Emich beauftragte ihn vorübergehend mit der Funktion des stellvertretenden Wehrführers bis die erforderliche Ausbildung zum Gruppenführer absolviert wurde.

Weiterhin wurde im Rahmen der Neuwahlen Wolfgang Müller zum Verbandsführer bestellt.

Im Namen der gesamten Aktivwehr Bruchmühlbach-Miesau, Martinshöhe und Lambsborn, der Jugendfeuerwehr und unserer Alterskameraden freuen wir uns auf eine weiterhin vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit. Herzlichen Glückwunsch!
Vielen Dank auch an Ralf Vollmar für die zurückliegende Zeit und geleisteten Dienste in der Verantwortung.


Jugendfeuerwehr startet wieder ab 18. März 2022

Nach kurzer Corona-bedingter Pause, startet unsere Jugendfeuerwehr wieder am kommenden Freitag, den 18. März mit den regelmäßigen Übungen.
Freut euch auch in 2022 auf viele abwechslungsreiche Übungen, die unsere ausgebildeten Jugendbetreuer geplant haben.
Spielerisch werden so auch Werte vermittelt, wie Gemeinschaft, Respekt, Toleranz, Verantwortung und Kameradschaft.
Wir freuen uns auch jederzeit über neue Mitglieder in unserer Jugendfeuerwehr ab 10 Jahren.
Übungen finden immer freitags, von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr am Feuerwehrgerätehaus in Miesau statt.

Gerne weitersagen. Danke

Informationen zu unserer Jugendfeuerwehr und den Aktivitäten, findet ihr unter dem folgenden Link auf unserer Homepage.

1
2
3
4
5


BrandAktuell - Februar 2022

Aktuelles von eurer Freiwilligen Feuerwehr Bruchmühlbach-Miesau

Rückblick: 
Im Februar wurden wir zu insgesamt zwölf Einsätzen alarmiert. Diese verteilen sich auf vier Brandeinsätze und acht Hilfeleistungseinsätze.

Am 6. Februar meldeten mehrere Bewohner aus Vogelbach über den Notruf 112 eine Rauchentwicklung auf einem privaten Anwesen in der Augustastraße. Vor Ort war ein Gartenhäuschen in Brand geraten und die Eigentümer hatten bereits mit ersten Löschversuchen begonnen. Bei unserem Eintreffen stand das Gartenhaus bereits in Vollbrand und wurde durch zwei Trupps unter Atemschutz gelöscht.
Im Anschluss erfolgten noch Nachlöscharbeiten von restlichen Glutnestern. Eine Wasserversorgung zur Einsatzstelle wurde durch unser Tanklöschfahrzeug sichergestellt. Unser Mehrzweckfahrzeug unterstützte den Abtransport von genutzten Schläuchen, Atemschutzgeräten sowie sonstige verwendeten Materialien.

Zwar wurde unsere Region weitestgehend von den großen Unwetterlagen, das weite Teile Deutschlands lahmlegte, verschont, dennoch hatten auch wir in unserer Verbandsgemeinde mit den Folgen der starken und langanhaltenden Windböen zu kämpfen.
Auf der Landstraße zwischen Langwieden und Martinshöhe wurde uns am 18. Februar ein umgestürzter Baum gemeldet. Da der Baum nicht nur die Straße versperrte, sondern auch noch Äste oberhalb der Straße herabzustürzen drohten, wurde der Landesbetrieb Mobilität (LBM) mit zur Einsatzstelle alarmiert. Die Polizei übernahm die Absperrung. Bis zur Beseitigung der Gefahr war die L466 in Fahrtrichtung Martinshöhe gesperrt.

Auch kam es am 21. Februar in Lambsborn zu einem umgestürzten Baum, der auf eine Stromleitung fiel. Es kam somit zu einem längeren Stromausfall mitten in der Nacht, der bis zum späten Montagmorgen anhielt. Die Wehrleute besetzten in dieser Zeit das Feuerwehrgerätehaus Lambsborn und die Feuerwehreinsatzzentrale (FEZ) in Miesau.

Stromausfälle:
Im Laufe des letzten Monats kam es durch die Unwetterlagen häufiger zu Stromausfällen. Besonders abhängig von einem Stromausfall sind unsere Kommunikationsnetze. Nach kurzer Zeit wird das Telefon-Festnetz nicht mehr zur Verfügung stehen. Stromabhängige Telefone, Ladestationen mancher Mobiltelefone sowie der Internet-Zugang fallen sofort aus. Die Mobilfunknetze sind oft nur für kurze Zeit (ca. 30 Min. bis 2 Std.) mit Notstrom versorgt.
Innerhalb der Verbandsgemeinde Bruchmühlbach-Miesau werden deshalb bei jedem „längeren“ Stromausfall die Feuerwehrgerätehäuser sowie Anlaufstellen in den betroffenen Gebieten unserer Verbandsgemeinde zu Anlaufpunkten für die Bevölkerung.
Im Falle eines Ausfalls sämtlicher Fest- und Mobilfunknetze können die Gerätehäuser sowie Standpunkte unserer Einsatzfahrzeuge in einzelnen Ortsteilen aufgesucht und zum Absetzen eines eventuellen Notrufs genutzt werden. Von dort ist es möglich, über entsprechende Funkanlagen, Notrufe an die Integrierte Leitstelle abzusetzen (Feuerwehr, Rettungsdienst, Polizei, o.ä.).
Eine Übersicht der Anlaufstellen findet ihr auf unserer Homepage, unter dem folgenden Link

Einblicke in unsere Übungen:
Zum Jahresbeginn ist es Tradition, dass wir in den ersten Übungen viel über die UVV (Unfallverhütungsvorschriften), Hygiene an der Einsatzstelle, Gefahren an der Einsatzstelle, u.a. für die Mitglieder der Feuerwehr unterrichtet / unterwiesen werden. So heißt es auch für uns, schweres Gerät zur Seite legen und aufmerksam dem Dozenten und der Präsentation zu folgen.
In den letzten Wochen wurden daher viele theoretische Themen behandelt, wie zum Beispiel die Grundlagen des Digitalfunks oder Hygienekonzepte.
Eins der wichtigsten Themen sind für uns die Gefahren an der Einsatzstelle, mit denen wir bei bestimmten Einsatzlagen konfrontiert werden können (Atemgifte, Angstreaktion, Ausbreitung der Gefahr, Atomare Gefahren, Chemische Gefahren, Erkrankung / Verletzung, Explosion, Elektrizität, Einsturz).
Das sind die grundsätzlichen Gefahren, an die ein Mitglieder einer Rettungs- oder Hilfsorganisation immer denken muss, um sich und sein Umfeld schützen zu können.
Vielen Dank an dieser Stelle an unsere Kameradinnen und Kameraden sowie Führungskräfte, die hierbei als Dozenten fungieren und den doch theoretischen Unterricht abwechslungsreich gestalten.

Herzliche Grüße von
Eurer Freiwillige Feuerwehr Bruchmühlbach-Miesau

Gedenkminute, 04. Februar 2022, 10 Uhr


Eine schwarze Woche für die Blaulichtfamilie. So war es auch für uns selbstverständlich, unsere Betroffenheit und Beileidsbekundung in Form einer Gedenkminute zum Ausdruck zu bringen.

In Gedanken sind wir bei den Angehörigen der Verstorbenen, aber auch bei den Kolleginnen und Kollegen, die eine schwere Zeit durchleben.

"Die Tat ist unfassbar. Es bestürzt uns sehr, dass zwei junge Menschen im Dienst ihr Leben verloren haben", so der Präsident unseres Landesfeuerwehrverbandes Rheinland-Pfalz, Frank Hachemer. "Gewalt gegen Einsatzkräfte ist eine schwere Tat, die jene trifft, die sich für unsere Gemeinschaft einsetzen", so der Präsident weiter.

Ein letzter stiller Gruß und noch einmal das Blaulicht für euch liebe Yasmiin und lieber Alexander. #zweivonuns
Eure Feuerwehren, Jugendfeuerwehr und "Feuerwehrmann Minas" der Verbandsgemeinde Bruchmühlbach-Miesau

20220204_095029
20220204_095249
20220204_095319
20220204_095330
20220204_100010


BrandAktuell – Januar 2022

Rückblick:
Der Januar startete für uns in das neue Jahr 2022 mit insgesamt 5 Einsätzen.

Unseren ersten Einsatz hatten wir am 01. Januar um 6.28 Uhr. Am frühen Morgen kam es auf der Kaiserstraße zu einem Verkehrsunfall mit einem PKW.
Die Person konnte selbst aus dem PKW steigen und wurde durch den Rettungsdienst betreut. Wir sicherten die Unfallstelle ab, leuchteten die Einsatzstelle aus, stellten den Brandschutz sicher, sperrten die Kaiserstraße kurzzeitig und klemmten die Batterie des Fahrzeuges ab. Nach erfolgter Unfallaufnahme durch die Polizei, stellten wir das Fahrzeug "mit vereinten Kräften" auf die Straßenseite, sodass die Kaiserstraße wieder befahrbar war.

Weiterhin kam es am 13. Januar 2022 zu einem Verkehrsunfall auf der L666 zwischen Bruchmühlbach und Martinshöhe / Langwieden.  Vor Ort war ein PKW von der Landstraße abgekommen und drohte noch mehr den Hang hinab zu rutschen.
Die betroffene Person war nicht eingeklemmt, konnte sich jedoch auch nicht selbstständig aus dem PKW befreien. Um weitere Gefahr abzuwenden, führten wir eine sog. "Crash-Rettung" (Schnellrettung) durch. In kürzester Zeit wurde die Person so aus dem PKW befreit und an den Rettungsdienst übergeben. Während der Einsatzzeit, war die Landstraße voll gesperrt.

Die weiteren drei Einsätze waren eine Ölspur, zwei Personen, die aus einem Aufzug befreit werden mussten sowie ein gemeldete Rauchentwicklung aus einem Gebäude. Bei der letzten Einsatzmeldung handelte es sich um angebranntes Essen. Wir belüfteten im Anschluss das betroffene Gebäude und so war auch dieser Einsatz für uns beendet.


Neues Mehrzweckfahrzeug (MZF 2):
Eine Delegation unsere Feuerwehr besuchte am 06. Januar die Feig Fahrzeugbau GmbH in Altdorf (bei Edenkoben). Dort wird aktuell unser neues Einsatzfahrzeug, ein Mehrzweckfahrzeug (MZF 2), fertiggestellt.

Das Fahrzeug dient uns später als Logistikfahrzeug und kann mit dem Kofferaufbau verschiedene Aufgaben wahrnehmen. Außerdem wird auf dem Fahrzeug ein Lichtmast verbaut sein. Der Vor-Ort-Termin diente auch dazu, Fragen zu einzelnen Umsetzungen und zukünftigen Beladungen mit dem Fahrzeugbauer direkt vor Ort im Detail zu klären.

Wenn alles gut läuft (u.a. Verfügbarkeit von Materialien) können wir uns bis Sommer 2022 über ein neues Mitglied in unserer Feuerwehr bzw. Verbandsgemeinde freuen.

IMG-20220106-WA0002
IMG-20220106-WA0006
IMG-20220106-WA0009
IMG-20220106-WA0010
IMG-20220106-WA0017
IMG-20220106-WA0018
IMG-20220106-WA0023
IMG-20220106-WA0024


Übungsbetrieb:
Am 16. Januar wurde in der Fahrzeughalle Miesau die sog. Dienstversammlung durchgeführt. Unser Wehrführer der Aktivwehr Miesau, Ramon Gehm, schaute mit uns gemeinsam auf das Jahr 2021 zurück und wagte mit uns einen vorsichtigen Ausblick auf das Jahr 2022.

Am 17. Januar 2022 starteten wir so dann den Übungsbetrieb, der weiterhin unter Einhaltung von gültigen Abstands- und Hygienebestimmungen in Kleingruppen durchgeführt wird.

Was sind Deine Vorsätze für das Jahr 2022?

Wie wäre es mit Menschen helfen, an Herausforderungen zu wachsen oder viele spannende Dinge zu lernen und zu erleben?

Dann können wir Dir einen guten Vorsatz empfehlen: Komm zur Feuerwehr!

10 Gründe, warum es sich lohnt, Teil der Freiwilligen Feuerwehr zu sein bzw. zu werden, findest Du hier auf unserer Homepage

Wir freuen uns Dich und neue Mitglieder!

E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram